Kategorie

Binz

Kurplatz Binz
Der Binzer Kurplatz entstand 1937 und bildet mit Musikpavillon, Wandelhallen und Pergolen den architektonischen Mittelpunkt der Strandpromenade. Er ist DER zentrale Treffpunkt des Seebades und bietet über den Sommer sowie rund um den Jahreswechsel die Kulisse für einzigartige Konzerte, Tanz- und Filmabende am Meer. Während die Freiluft-Konzertsaison in Binz gewöhnlich am 1. Mai beginnt, lag und liegt der Kurplatz in diesem Jahr bis zum Sommeranfang im Dornröschenschlaf. Die ersten Konzerte sind für Ende Juni geplant, allerdings unter besonderen Zugangs-, Abstands- und Hygienebedingungen.

Müther-Turm (ehemaliger Rettungsturm)
Das 1981 nach Plänen des Binzer Baumeisters Ulrich Müther entstandene Gebäude ist ein architektonisches Kleinod, das an ein UFO in den Dünen erinnert. Der ungewöhnliche Betonschalenbau wurde ursprünglich als Rettungsturm genutzt. Seit 2006 ist der Turm Außenstelle des Binzer Standesamtes. Seit einigen Wochen herrscht dort wieder Betrieb, denn auch in diesen besonderen Zeiten geben sich Paare in Binz das Ja-Wort. Doch die Zahl der zulässigen Gäste bei der Zeremonie ist stark begrenzt worden und neben der Erinnerung an Ihre Hochzeit am Meer bleibt bei vielen Brautpaaren auch etwas Wehmut zurück.